Startseite
  Über...
  Archiv

 

http://myblog.de/norwegen-schubi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

so jetzt ist es offiziel:

Ingepiese und Bine fliegen am 07.Januar für ein halbes Jahr nach Bergen, Norwegen.

Na klar werden wir neben dem Stdium auch ne Menge Spaß haben. Und darüber wollen wir euch natürlich auf dem laufenden halten. Deshalb hier unser blog. Seid gespannt ...

*schubi Ingepiese und Bine

Alter: 37
 



Werbung



Blog

Der Plan war Angeln in Glesvær ...

... der Wolf (auch dt. ERASMUS-Student), die Ingepiese und ich haben uns am Sonntag in den Bus gesetzt und sind nach einer Stunde in Glesvær angekommen.

Beeindruckt vom Meer und den vielen Fjorden sind wir erstmal über die Felsen und das Moos näher an die Küste gewandert, das war schon mal nicht so esay. Um dann festzustellen das man hier gar nicht so chillig angeln kann wie wir uns das gedacht haben.

ABER, der Wolf ganz todesmutig lies sich nicht von den heftig, steilen Klippen beeindrucken, denn der Plan war angeln zugehen. (Obwohl er das auch erst zum Zweiten Mal gemacht hat

Nach einer guten verweilten anderthalb Stunde am Fuss der Klippe, war immer noch nichts am Hacken, bis auf den Köder - ein kleiner Shrimp. Irgendwann wurde es dann doch ne bischen kalt, da es auch ziemlich windig war.

Ja, jetzt wartet ihr bestimmt auf die Pointe... da gibt´s dann nur noch die geilen Fotos!!! Im Endeffekt war der Sonntagsausflug ziemlich geil, da wir auch zum ersten Mal richtig was von der norwegischen Natur erleben konnten...

*schubi















 

27.1.09 02:00


Scharfes Bergen wennes dunkel ist! Was nicht sooooo lange ist wie wir es uns vorgestellt hatten... a







 Paar Meter bei uns umme Ecke den Berg ein kleines Stückl hoch. Sicht auf peripher gelegene Teile Bergens.

 Einsames Haus in kleinem Sturm!

 Das ist unser toller Studentenhochhauswohnkomplex. Irgendwo dadrin sind wir auch platziert ;-)!

21.1.09 22:48


16.1.09 01:49














 

8.1.09 01:24


Donnerstag 08.01.2009

Gestern sind wir in unserer neuen Heimat gelandet. Vom Flughafen sind wir mit dem Bus zum Studentenwohnheim "Fantoft" gefahren. Von der Haltestelle waren es nur noch 300m bis zum Ziel. Aber das war gar nicht so einfach dort hin zukommen. Der kleine Berg den wir hinauf mueten war mit Eis gepflastert und wir hatten ja immer noch jeder die 35 kg Gepaeck auf dem Ruecken. Naja, prommt hat sich Bine auch schon lang gelegt und ist erstmal auf Knien weiter gekrabbelt. Es war einfach zu "gefaehrlich" fuer Inga ihr zu helfen, ausserdem hat sie sich schon gekringelt vor Lachen.

Irgendwie sieht es hier gerade aus wie zuhause an einem verregneten Sonntag, wenn man nur zum Pizza holen vor die Tuer geht. Da fuehlt man sich gleich heimisch

Haben uns am ersten Tag auch direkt auf die Socken macht, um ins Zentrum zu marschieren. (Wollten Geld sparen, weil die Busfahrt vom Flughafen 10 Euro gekostet hat.) Nach 4 km und 2h Marsch (dauerte so lange wegen dem zuvor erwaehnten Glatteis-Problem) waren wir vom Regen total durchnaesst, 1 km vor dem Zentrum haben wir leider aufgeben muessen und wollten wieder kostenguenstig zurueck.

Der Mann, der uns in seinem neuen Auto mitnahm, stand mit seinem Sohn am Strassenrand und hat nichts ahnend auf seine Tochter gewartet. Der hatte eigentlich gar kein Bock auf uns voellig nasse Pudel. Und schon sassen wir auf der Rueckbank. Im Endeffekt hat er uns dann noch bis zum Studentenwohnheim gefahren und hat sich noch nett mit uns unterhalten.

Zurueck in unser gemuetlichen Wohnung angekommen, war es auch schon wieder dunkel. Im Moment haben wir ca. 6 h Tageslicht, um 9.30 Uhr geht die Sonne auf und um 15.30 wird es schon wieder dunkel.

So Leute jetzt noch ne paar Fotos von unserer Wohnung in einem norwegischen 70iger Jahrebau mit 9 Stockwerken.

schubi* Inga und Bine

PS: Wer ne Adresse oder Telefonnr. haben will. der soll uns einfach ne mail schicken.

10.1.09 17:40


[erste Seite] [eine Seite zurück]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung